Palettenregale in bester Industriequalität
Kostenlose Fachberatung
5 Jahre Garantie auf Palettenregale
10 Jahre Nachkaufgarantie
Logo: Logistics & Automation Dortmund 2023
Unser Büro ist am 10.05.24 nicht besetzt (Brückentag).
Wir sind am 13.05.24 wieder wie gewohnt für Sie da.
In dringlichen Fällen können Sie uns per E-Mail an info@brueck-lagertechnik.de erreichen.

Einfahrregale von Brück Lagertechnik

Einfahrregal Zeichnung

Einfahrregale, auch bekannt als Drive-In Regale oder Durchfahrregale, sind eine innovative Lagerlösung, die bereits in verschiedensten Branchen eingesetzt wird. Es handelt sich dabei um ein sehr kompaktes Regalsystem mit sehr hoher Lagerungsdichte.

Das Grundkonzept von Einfahrregalen besteht darin, dass Gabelstapler in das Regal einfahren und die Paletten direkt in die Regalblöcke hineinstapeln. Dies ermöglicht eine maximale Raumausnutzung, da die Gänge zwischen den Regalen im Gegensatz zum herkömmlichen Palettenregal reduziert werden, was zu einer erhöhten Lagerkapazität führt.

Das kompakte AR-Einfahrregal besteht aus Sätzen von Rahmen und/oder vertikalen Stützen, die so miteinander verbunden sind, dass sie innere Beschickungskanäle bilden. Jeder dieser Beschickungskanäle ist beidseitig auf jeder Ladeebene der Einfahrregale mit Schienen versehen, auf denen die Paletten abgesetzt werden. Für die Beladung bzw. Entladung des Einfahrregals fährt der Stapler mit über Schienenniveau des entsprechenden Palettenstellplatzes erhobener Gabel ein und aus.

Einfahrregale sind in verschiedenen Ausführungen und Belastbarkeiten erhältlich und bieten somit eine maßgeschneiderte Lösung für nahezu jede Lageranforderung.

 

Vorteile von Einfahrregalen

Das Einfahrregal ist ein ausgesprochen leistungsfähiges Lagersystem, weil die Raumausnutzung so optimal ist, dass sie sogar 80% des zur Verfügung stehenden Raumes erreichen kann. Es erlaubt eine gut durchorganisierte Logistik, d.h. dass sowohl der Lagerbestand als auch der Warenfluss und -umschlag jederzeit abrufbar sind und unter Kontrolle stehen. Der Entwurf des Systems "Einfahrregal" erlaubt eine schnelle Restrukturierung der Komponenten, um bei Bedarf die Lagerkapazität zu erweitern.

Einfahrregale eignen sich besonders für homogenes Lagergut, für welches die Rotation kein ausschlaggebender Faktor ist. Im Vergleich zum konventionellen Regal kommt die optimale Raumausnutzung durch die Einsparung von Arbeitsgängen im System zu Stande. Die modularen Einfahrregale ermöglichen eine zügige Montage. Das System bietet den Gabelstaplern eine Einfahrmöglichkeit. Die Sicherheit wird durch diverses Zubehör erhöht.

Vorteile & Eckdaten auf einem Blick:

  • Maximale Raumnutzung im Lager
  • Besonders geeignet für homogene Produkte
  • Langsamer Fluss von Ladeeinheiten
  • Führungselemente erhältlich, die die Bewegungen der Gabelstapler und die richtige Positionierung der Paletten erleichtern

 

Methoden zur Beschickung und Entladung eines Einfahrregals

LIFO (Last In First Out) für Einfahrregale

LIFO Prinzip Einfahrregal Draufsicht LIFO Prinzip Einfahrregal Seitenansicht

Beim LIFO-Verfahren (Last In First Out) wird die zuletzt eingelagerte Ware als erstes wieder ausgelagert. Daher ist lediglich ein Zugang zum Einfahrregal erforderlich. Dadurch kann es je nach Lager durchaus vorkommen, dass die Ware hinten im Einfahrregal eine deutlich längere Zeit steht. Daher wird das LIFO-Verfahren in der Regel nur angewendet, wenn die Reihenfolge der Lagerung keine Rolle spielt. Dies ist bei Produkten möglich, deren Beschaffenheit sich während der Lagerung nicht ändert, beispielsweise Metalle oder Baustoffe.

FiFO (First In First Out) für Einfahrregale

FIFO Prinzip Einfahrregal Draufsicht FIFO Prinzip Einfahrregal Seitenansicht

Beim FiFO-Verfahren (First In First Out) wird die zuerst geladene Einheit auch als Erste wieder entladen. Für diese Lösung sind Einfahrregale von beiden gegenüberliegenden Seiten befahrbar. So wird neue Ware von einer Seite eingelagert und von der anderen Seite werden die zuerst eingelagerten Waren entnommen.

 

Optionale Komponenten und Zubehör für Einfahrregale

Durch optionales Zubehör und weitere Komponenten wird die Sicherheit erhöht und die Lagerung mit Einfahrregalen effizienter gestaltet. Unsere Fachberater beraten Sie gerne zu unseren Einfahrregalen und entsprechendem Zubehör (Kontakt).

Einfahrregal Zeichnung ohne Ware

Mit einem Einfahrregal erreichen sie eine maximale und effektive Lagerdichte gegenüber der herkömmlichen Palettenlagerung. Tiefe und Höhe des Systems hängen von der gewünschten Lagerkapazität ab.

Eigenschaften von Einfahrregalen

Einfahrregale kombinieren die Vorteile der Blocklagerung mit denen der Regallagerung. Einfahrregale bieten eine sehr hohe Lagerdichte und damit verbunden einen hohen Flächenutzungsgrad. Andererseits können Sie den zur Verfügung stehenden Raum aber auch in seiner Höhe optimal nutzen, ohne dass ein Staudruck auf die unteren Paletten entsteht.

Aufgrund ihrer Eigenschaften können in Einfahrregalen Artikel nur sorten- bzw. chargenrein pro Beschickungskanal gelagert werden. Sie eignen sich damit besonders für große Mengen gleicher Artikel. Ein direkter, wahlfreier Zugriff auf jede einzelne Palette ist in Einfahrregalen nicht möglich. Wenn dieses Vorgehen gewünscht ist, empfehlen wir Ihnen unser Palettenregal.

Das Einlagern in Einfahrregalen muss von unten nach oben erfolgen, und das Auslagern von oben nach unten, damit der Stapler nicht mit seinem Mast an der oben eingelagerten Ware anstößt. Die Bedienung von Einfahrregalen kann ausschließlich mit einem Gabelstapler erfolgen, nicht jedoch mit Deichselstaplern („Ameise“).

Planungshilfe für Europaletten im Einfahrregal:

Kanalbreite ca. 1400 mm
Kanaltiefe ca. 2500 mm: 3 Europaletten hintereinander
Kanaltiefe ca. 4200 mm: 5 Europaletten hintereinander
Kanaltiefe ca. 5900 mm: 7 Europaletten hintereinander
Kanaltiefe ca. 8400 mm: 10 Europaletten hintereinander
usw.
Fachhöhe: Palettenhöhe plus ca.200 mm